ESPERA, und die Kunst des Transformierens

Für den weltweit führenden Hersteller von Preisauszeichnungs-, Etikettier- und Wägesystemen ESPERA Werke GmbH hat madness ein Video hergestellt, das in der Branche „ankam wie ein Blockbuster“, so Nadina Krauss, Head of Marketing & Business Development von ESPERA. „Solch ein Video ist in der Branche nicht üblich und definitiv nicht der Standard“, ergänzt sie stolz.

Die Visualisierung des ESPERA NOVA war das erste gemeinsame Projekt, das madness für das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Duisburg umsetzen durfte. Die Aufgabe an das madness-Team war, den Kunden von ESPERA zu demonstrieren, wie sie mit diesem innovativen Gerät ihren Labelling Prozess auf ein höheres Level transformieren. Veränderungen, die für Unternehmer in der Lebensmittelbranche beim Etikettieren für eine höhere Flexibilität stehen und Zeitvorteile bringen, sollen in der Darstellung besonders deutlich werden.

Gefragt war eine spannende, futuristische Präsentation im Stil der Transformer-Kinofilmreihe. Das Motiv des Transformierens, ausgedrückt in der Aussage „transform your labelling process“, markiert nicht nur den Schlusspunkt des Videos für den ESPERA TRANSFORMER, sondern zieht sich optisch und thematisch durch das gesamte Storytelling. Das Gerät wird in der filmischen Darstellung wie auf einer Bühne präsentiert. Alle innovativen Hardware- und Software-Elemente werden in formwandlerischer Weise aufgefächert und umgeblättert, bis ihre verbesserte und neuartige Funktionalität des verbesserten digitalen Labellings für den Betrachter begreiflich wird.

Die Hardware ist durchdrungen von intelligenter Software, dies wird am Beispiel der 3D Camera deutlich, und erkennt so die perfekte Position für natürlich unregelmäßige Waren, Produkte mit abweichenden Geometrien und eignet sich perfekt für Produktlinien mit häufig wechselnden Produkten. Über das Smart Screen Monitoring bekommen Kontrolleure vielfältige Echtzeit-Informationen über alles, was im laufenden Labelling-Prozess passiert. In dem Video wird zudem deutlich, der Etiketten-Drucker selbst besticht durch eine flexible, modulare Handhabung. Die einzelnen Teile sind wasserdicht und lassen sich schnell zusammensetzen.

Die vollautomatischen Etikettiersysteme von ESPERA sind speziell für die lebensmittelverarbeitende- und produzierende Industrie einsetzbar. Sie zeichnen sich unter anderem durch ihre robuste und modulare Bauweise aus sowie die einfache Maschinenbedienung. Kleine Änderungen und Innovationen an bestehenden Anlagen erfolgen im Bereich der Etikettierung in fast jährlichen Zügen. Eine komplett neue Maschinengeneration entsteht alle ca. 5-7 Jahre. Umso wichtiger ist es dann, inhaltlich und optisch zu überzeugen.

„Die Zusammenarbeit war genial effektiv“, so Nadina Krauss Head of Marketing & Business Development. „Tolle Ideen, super technisches Verständnis seitens madness, sodass das Projekt unwahrscheinlich schnell und mit nur minimalen Rückfragen umgesetzt wurde. Das Team von madness hat ein super Gespür dafür, was sich Kunden vorstellen und bringen dies mit ihren Ideen und Umsetzungen auf den Punkt“.

Dieser Tage wird der Film auf der Anuga Food Tec in Köln auf einer großen Leinwand präsentiert. Auch auf digitalen Netzwerken ist das Video mittlerweile gelauncht.